Lifte – Rollstuhl

Mit diesen Liften können verschiedene Rollstuhlarten in den Kofferraum eines Fahrzeugs verladen werden. Der große Vorteil gegenüber den Kränen ist die wesentlich einfachere Handhabung.

Ladeboy

DCF 1.0

Beim Ladeboy für den Kofferraum unterscheidet man zwischen folgenden Möglichkeiten den Rollstuhl zu transportieren: 1. Rollstuhl liegend, 2. Rollstuhl stehend, 3. Rollstuhl ungefaltet.

Welch der Möglichkeiten genutzt wird hängt vom Rollstuhl und den jeweiligen Platzverhältnissen im Fahrzeug ab.

 

 


 

Joey Lift

joeyDer Joey Lift kann Rollstühle bis 158 kg heben. Ein großer Vorteil besteht darin, dass der Rollstuhl gesichert werden kann, wenn sich die Plattform außerhalb des Fahrzeugs befindet.

Die Rollstuhlhebebühne verlangt sehr wenig Anstrengung vom Benutzer: einfach auf die Plattform fahren, den Rollstuhl oder Scooter festspannen, die Taste der Handbedienung drücken – erledigt. Dies ist die ideale Rollstuhl-Einladevorrichtung für Menschen mit reduzierter Muskelfunktion.

Die vertikale und horizontale Geschwindigkeit lässt sich den Nutzerbedürfnissen entsprechend programmieren. Die Hebebühne besitzt eine Ladekapazität für Rollstühle oder Scooter bis zu einem Gewicht von 158 kg. Die Hebebühne wird mit der fahrzeugeigenen 12-V-Batterie betrieben.

Die Rollstuhlhebebühne ist crashtestgeprüft und trägt das CE-Kennzeichen.
Die Hebebühne verfügt über eine manuelle Notbedienung.
Ein Hindernissensor stellt sicher, dass kein Fremdkörper die Hebebühnenbewegung im Fahrzeug stört.
Die Hebebühne ist winkelverstellbar und passt sich Boden mit leichtem Gefälle an.